Ein herzliches Grüß Gott und Willkommen im Ursulinenkloster Straubing

Wir sind eine Gemeinschaft von Frauen, die nach dem Vorbild der heiligen Angela Merici ein Leben in der Nachfolge Jesu führen. Wir wollen in unserem Leben - jede an dem Platz, an dem sie steht - die Liebe Gottes zu allen Menschen sichtbar und erfahrbar machen. Dabei möchten wir offen sein für die Fragen und Anliegen der Menschen um uns herum, der Menschen, mit denen wir gemeinsam unterwegs sind.

 

sr.Veronikastot

„Leben wir, so leben wir dem Herrn, sterben wir, so sterben wir dem Herrn.

Ob wir leben oder ob wir sterben, wir gehören dem Herrn.“

Rom 14,8

Gott, unser Vater, hat nach schwerer Erkrankung am 19. Mai 2021 unsere liebe

Mitschwester und Ordensjubilarin

Schwester Veronika Engl OSU

geb. Cäcilia Engl

im 87. Lebensjahr und im 64. Jahr ihrer heiligen Profess in sein ewiges Licht heimgerufen. Gott

hat ihre Sehnsucht erfüllt; nun darf sie bei IHM ausruhen.

Straubing, 20. Mai 2021 In Dankbarkeit und in der Hoffnung auf die Auferstehung

Konvent der Ursulinen

Gottesdienst und Beisetzung in der Gruft der Ursulinenkirche am Samstag, 22. Mai 2021 um

10:00 Uhr. Aufgrund der Pandemie findet beides im Kreis unserer Gemeinschaft und der Familie statt.

Sterberosenkranz, Freitag, 21. Mai um 17:30 Uhr, mit Anmeldung unter 09421/9923-0

SR.BenignaWir danken Gott mit sr. Benigna zum 60- Profess Jubiläum
Wir begingen dieses Fest im Schwesternkreis mit einem Gottesdienst, in dem die Jubilarin ihr "Ja" zu Christus erneuerte.

Download Zeitungsbereicht "Fest der Treue und Dankbarkeit"

 

gabriele„Ich habe sicheren Glauben und feste Hoffnung auf die unendliche Güte Gottes.“
Einleitung zur Regel der hl. Angela

 

Gott, unser Vater, hat nach einem erfüllten Leben am 24. April 2021 unsere liebe
Mitschwester und Ordensjubilarin

Schwester Gabriele Heigl OSU
geb. Irmgard Heigl

im 83. Lebensjahr und im 63. Jahr ihrer heiligen Profess in sein ewiges Licht heimgerufen. Gott
hat ihre Hoffnung und Sehnsucht erfüllt.

Straubing, 24. April 2021

In Dankbarkeit und in der Hoffnung auf die Auferstehung

Konvent der Ursulinen

Gottesdienst und Beisetzung in der Gruft der Ursulinenkirche am Mittwoch, 28. April 2021 um
14:00 Uhr. Aufgrund der Pandemie findet beides im Kreis der Gemeinschaft und der Familie statt.
Sterberosenkranz, Montag, 26. April und Dienstag, 27. April 2021 jeweils um 17:30 Uhr., mit Anmeldung unter 09421/9923-0

 

Frohe und gesegnete Ostern!

sr.Edit

„Mit dem Sonnengesang des hl. Franziskus durch die Fastenzeit gehen“

 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

das Thema „Die Schöpfung Gottes und wir …“ sollte eigentlich den Inhalt unserer Besinnungstage zum Beginn der Fastenzeit bilden. Leider können wir diese Tage nicht gemeinsam gestalten und erleben. Deshalb möchten wir Ihnen / Dir täglich einen Impuls zum Nachdenken, Meditieren und Verweilen schenken.

Bea Kantsperger und Sr. Judith Reis, laden Sie / Dich ein, anhand des Sonnengesangs mit uns durch die Fastenzeit zu gehen. Jede von uns gestaltet jeweils eine Woche mit Texten, Übungen, Bildern, Liedern usw.

 

Gerne stellen wir Ihnen / Dir zu Beginn die Inhalte vor:

Aschermittwoch, 17. Februar bis Samstag, 20. Februar 2021
Gelobt seist du, mein Herr, durch Sonne, Mond und Sterne …

1. Fastenwoche: Sonntag, 21. Februar bis Samstag, 27. Februar 2021
Gelobt seist du, mein Herr, durch Wind und Luft …

2. Fastenwoche: Sonntag, 28. Februar bis Samstag, 06. März 2021
Gelobt seist du, mein Herr, durch Schwester Wasser …

3. Fastenwoche: Sonntag, 07. März bis Samstag, 13. März 2021
Gelobt seist du, mein Herr, durch Bruder Feuer …

4. Fastenwoche: Sonntag, 14. März bis Samstag, 20. März 2021
Gelobt seist du, mein Herr, durch Mutter Erde …

5. Fastenwoche: Sonntag, 21. März bis Samstag, 27. März 2021
Gelobt seist du, mein Herr, durch jene die verzeihen …

6. Fastenwoche: Palmsonntag, 28. März bis Ostermontag, 06. April 2021
Gelobt seist du, mein Herr, durch Schwester / Bruder Tod …

 

Fastenkalender hier öffnen

Wir freuen uns, wenn unsere Idee bei Ihnen / Dir Interesse weckt. In Form eines Buches werden wir die Inhalte präsentieren. Täglich kommt eine Seite dazu. Das Buch lässt sich zurückblättern, so dass alle Texte zurückverfolgt werden können. Wir laden Sie / Dich herzlich ein, mit uns den Sonnengesang zu verinnerlichen und wünschen Ihnen / Dir eine gesegnete, heilbringende Zeit.

Beatrix Kantsperger, Sr. Judith Reis

 

Der Dachstuhl der Ursulinenkirche wird seit Frühsommer 2020 aufwendig saniert. Danach kommt erst noch die Fassade an die Reihe. Bis 2023 soll das Großprojekt abgeschlossen sein.

Ein Kran überragt die Burggasse. Die Fassade der Ursulinenkirche ist seit Monaten hinter einem Baugerüst versteckt und ihr Dachstuhl unter einem eigens aufgebauten Schutzdach. Dort sind seit Frühsommer 2020 Zimmerer und zwischenzeitlich auch Maurer zugange, um dem Zahn der Zeit Paroli zu  bieten. Mit 1,7 Millionen Euro ist das aufwendige Sanierungsprojekt veranschlagt und soll bis 2023 abgeschlossen sein.

Den ausführlichen Bericht des Straubinger Tagblatts können Sie hier downloaden.

 

Jezus

Kreuzweg 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kreuz-Weg – Weg-Kreuze

Die Fasten- und die Passionszeit sowie die Karwoche laden uns ein den Kreuzweg zu beten, zu gehen und in unser Leben zu übertragen. Das Leiden gehört zum Mensch-sein. Das erleben wir in der Corona-Pandemie ganz hautnah. Wer das Leid, das er nicht lindern kann, annimmt, der begibt sich auf den Weg der Menschwerdung.

Der Kreuzweg ist ein Gebet, das uns den Weg des Mitleidens gehen lässt. Wir in unserer Gemeinschaft beten einmal in der Woche den Kreuzweg. Einzelne Schwestern bereiten diese Gebetszeit in sehr unterschiedlicher, meditativer und kreativer Form vor. Das Motto der jeweiligen Andacht setzt Schwerpunkte und lädt zum Nachdenken und Handeln ein. Themen die uns begleiten sind:
„Auf dem Weg der Gekreuzigten“
„Stationen des Lebens“
„Auf das Kreuz schauen“
„Augenblicke“
„Kreuzworte“
„Angestoßen“

Möge uns der Kreuzweg helfen, uns berühren zu lassen und mit dem Herzen Kreuz und Leid Jesu sowie das der Menschen zu verstehen.

Am 17. Januar Jahrestag - Heutiger Konvent zählt 18 Schwestern.

Artikel aus dem Straubinger Tagblatt

 

"Bemühen uns, unsere Berufung im Heute zu leben"

Ursulinen-Oberin Schwester Judith Reis über Perspektiven, Mädchenbildung heute, Selbstverständnis als Frauen und manch verschrobenes Klischee vom Klosterleben.

Artikel aus dem Straubinger Tagblatt

 

spruch

 

Gottesdienste und Gebetszeiten in der Ursulinenkirche

 

Zur Orientierung geben wir die etwas veränderten Gebetszeiten bekannt:
Montag bis Freitag jeweils um 18:00 Uhr Abendmesse mit Vesper
Samstag um 07:30 Uhr Hl. Messe mit Laudes; 18:00 Uhr Vesper
Sonntag um 09:00 Uhr Hl. Messe; 18:00 Uhr Vesper
Die Laudes werden während der Ferien jeweils am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils um 07:30 Uhr gebetet; während der Schulzeit um 6:30 Uhr
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Regeln in der Ursulinenkirche:
Wir laden Sie zu unseren Gottesdienst- und Gebetszeiten ein. Bitte halten Sie folgende Bedingungen ein:

  • Tragen Sie beim Betreten der Kirche sowie beim Beten und während des Gottesdienstes den Mund- und Nasenschutz.
  • Desinfizieren Sie Ihre Hände am dafür bereitgestellten Spender.
  • Gehen Sie nur an die gekennzeichneten Plätze bzw. Stühle.
  • Verwendung Sie nur das mitgebrachte Gotteslob zum Beten; Lieder werden vorgesungen.
  • Bleiben Sie beim Kommunionempfang in der Bank auf ihren Platz.
  • Stehen Sie zum Kommunionempfang auf; eine Schwester bringt die Kommunion zu Ihnen.

 

Frohe Weihnachten,
wünschen wir euch!
Genießt die Zeit
ohne Stress und Hektik
in den Kreisen eurer Liebsten!