Die Ursulinen wurden 1535 in Norditalien gegründet. Junge Frauen schlossen sich unter der Leitung von Angela Merici in der Compagnia di Sant' Orsola zusammen, um ein religiöses Leben „in der Welt" zu führen.

 

 

  • Im Laufe der Zeit wurden sie mit Katechismusunterricht für Mädchen betraut. Bald kamen auch die Elementarfächer hinzu.

  • Im 17. Jahrhundert werden die Ursulinen in Frankreich zum bedeutendsten Schulorden. Weil es noch keine geregelte Schulbildung für Mädchen gibt, ist die Nachfrage groß.

  • 1639 wird in Köln das erste deutsche Ursulinenkloster gegründet. Überallhin ruft man Ursulinen, damit sie die Mädchen unterrichten.

  • siehe auch unter www.ursulinen.de